Martina Schmidt

Lehrercoaching

Die kleine Pause - Lehrercoaching
Warum ich Rituale liebe – 3 Ideen für einen entspannten Stundeneinstieg

Warum ich Rituale liebe – 3 Ideen für einen entspannten Stundeneinstieg

Warum ich Rituale liebe

3 Ideen für einen entspannten Stundeneinstieg

Wenn es um das Thema „Unterrichtsrituale“ geht, denken wir dabei meistens vor allem an positive Effekte für unsere Schülerinnen und Schüler. Rituale können aber auch einen riesengroßen Beitrag dazu leisten, dass DU deinen Schulmorgen gelassener erlebst! Deshalb liebe ich sie so.

Und wenn du denkst, dass du mit Ritualen wertvolle Unterrichtszeit verplemperst, dann solltest du unbedingt weiterlesen. Denn die wenigen Minuten, die du vom Unterricht abzweigst, sind eine lohnende Investition:

Rituale sorgen für

  • Struktur im Schulalltag
  • Stärkung der Gemeinschaft
  • weniger Unterrichtsstörungen
  • mehr Zeit für (entspanntes) Unterrichten

Struktur für den Schulalltag

Rituale schaffen Ordnung. Wenn einmal klar ist, dass der Stundeneinstieg immer nach einem bestimmten Schema abläuft, dann gibt das allen Beteiligten für Orientierung und Sicherheit.

Dein Gehirn liebt Ordnung und Gewohnheiten! Dann kann es nämlich im Energiesparmodus laufen – das sorgt für Entlastung.

 

Stärkung der Gemeinschaft

Ein gemeinsames Ritual schafft Beziehung! Es wirkt wie ein „Geheimcode“, den nur die „Eingeweihten“ kennen. Viele Rituale geben außerdem Raum für gegenseitige Wertschätzung und die Einbindung aller Beteiligten.  Das schweißt zusammen.

 

Weniger Unterrichtsstörungen 

Mit einem passend ausgewählten Ritual kannst du dafür sorgen, dass jeder sich sich gesehen und beachtet fühlt. So haben deine Schülerinnen und Schülern  keinen Grund mehr, im anschließenden Unterricht durch störendes Verhalten auf sich aufmerksam zu machen.

Ein weiterer Pluspunkt: Ritualisierte Abläufe müssen nicht immer wieder verhandelt werden. Es gibt also viel weniger Anlässe zum Diskutieren.

 

Mehr Zeit für (entspanntes) Unterrichten

Rituale sind aktive Selbstfürsorge. Du kannst dich entspannen, während das Ritual „wie am Schnürchen“ und von selbst abläuft. Du verschaffst dir eine kleine Pause und gewinnst Zeit, um deine Gedanken zu sortieren und umzuschalten auf das, was als nächstes dran ist.

Damit leisten Rituale einen enormen Beitrag zu mehr Gelassenheit und guter Laune im Schulalltag!

 

Rituale: Besonders wertvoll beim Stundeneinstieg

Gerade der Stundeneinstieg ist für viele von uns eine besonders stressige Schnittstelle im Schulalltag. Warum ist das so?

Ich stelle mir das immer so vor, dass jeder seinen eigenen Rucksack in die Stunde mitbringt. Die Schülerinnen und Schüler haben ihre Erlebnisse vom Schulweg, die Konflikte aus der Pause und die Erfahrungen aus der vorhergehenden Stunde im Gepäck.

Und in deinem Rucksack bringst du die Gespräche aus dem Lehrerzimmer, das lange Warten am Kopierer und die Unterrichtsstörungen aus der letzten Stunde mit.

Am Stundenanfang bräuchten wir alle erstmal einen Moment, um den Rucksack abzusetzen und anzukommen. Gönnen wir uns diesen Moment? In der Regel nicht.

Stattdessen erwarten wir von uns und von den Schülerinnen und Schülern, dass wir und sie ruckzuck auf Lernbereitschaft umschalten können. Da wir aber keine Maschinen sind,  funktioniert das oft nicht. Und das erzeugt Frust!

Rituale am Stundenanfang wirken dann wie eine Pausentaste. Du schaffst eine kleine Zeitinsel, in der du allen Beteiligten die Gelegenheit gibst, ihren Rucksack abzusetzen. Und offen zu sein für das Neue, das jetzt kommt.

 

3 Ideen für einen entspannten Stundeneinstieg

Idee Nr.1: Begrüßungsspruch

Wähle einen Spruch, der dir gut gefällt und der zu deiner Klasse passt. Überlege mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam, welche Bewegungen den Spruch begleiten könnten – wenn euch das Spaß macht.

 Während ihr alle gemeinsam die Begrüßung sprecht, kannst du alle Kinder in den Blick nehmen und dich bewusst im Raum umschauen.

Nutze die Zeit auch, um bewusst durchzuatmen und noch einmal die Schultern zu lockern. Dann kann’s losgehen!

Mein Lieblingsspruch zur Begrüßung:

 Ich wünsch dir einen schönen Tag und dass dich jeder mag. 

Dass du gut ausgeschlafen bist 

und dass dir schmeckt, was du heut‘ isst. 

Und dass der Tag dir bis zur Nacht … 

viel Freude macht. 

 

Gefällt er dir? Wenn nicht: kein Problem, das Internet ist voll mit Ideen. Such dir DEINEN Spruch!

 

Idee Nr. 2: Sorge für Bewegung!

Das macht nicht nur Spaß, sondern baut auch Spannungen ab – sowohl körperlich als auch mental. Und bringt euch allen neue Energie!

Meine Favoriten:

Podcast-Folge 36: Brain Gym

Dazu gibt’s auch ein Poster für deinen Klassenraum, das du dir als Newsletter-Abonnent*in kostenlos herunterladen kannst!

Das Flummilied

 

Idee Nr. 3: Wie wär’s mit einer achtsamen Pause?

Du aktivierst alle Sinne und nutzt deinen Körper als Anker, um im Hier und Jetzt anzukommen.

Probier doch mal eine „5-4-3-2-1-Pause“:

Podcast-Folge 37: „Achtsame Pause mit allen Sinnen“

Dazu gibt’s auch ein Poster für deinen Klassenraum, das du dir als Newsletter-Abonnent*in kostenlos herunterladen kannst!

 

So klappt’s mit den Ritualen

  • Entscheide dich für EIN neues Ritual.
  • Überlege dir vorher genau, wie das Ritual ablaufen soll und welche Materialien du brauchst.
  • Beteilige die Schülerinnen und Schüler an der Entwicklung des Rituals.
  • Mach dir vorher klar, dass es vielleicht nicht von Anfang an klappt (Störungen, manche machen nicht mit, lachen, …).
  • Bleib trotzdem ruhig und freundlich.
  • Gib dem Ritual Zeit, bleib dran! (3 Wochen, um eine neue Gewohnheit zu integrieren)

Und?

Meinst du immer noch, dass du mit Ritualen deine Unterrichszeit verschwendest?

Oder bist du bereits überzeugte*r Rituale-Nutzer*in und hast noch jede Menge tolle Ideen für den Unterrichtsalltag?

Was auch immer auf dich zutrifft: Schreib mir!

 

Schultern runter, lächeln, atmen …

Deine Martina

Möchtest Du Dich über diesen Artikel austauschen? Dann komm in die

Ich möchte regelmäßige Infos und kostenfreien Zugang zu allen Materialien!

Die Kunst der kleinen Pause -

Aktive Selbstfürsorge durch Embodiment

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

Termin:  auf Anfrage

Ort:  Zoom-Konferenz

Preis: 45 € pro Person inkl. Materialpaket

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.

Mind full oder mindful? -

Achtsamkeit im (Schul)- Alltag

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

Termin:  30.11.2020, 15-17 Uhr

Ort:  Zoom-Konferenz

Spezialpreis: 20 € pro Person inkl. Materialpaket

Danke an den VBE für die Unterstützung!

 

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.

Positive Psychologie -

Stärkung im Schulalltag!

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

(2 Stunden)

Termin:  In Planung (Warteliste)

Ort:  Zoom-Konferenz

Preis: 45 € pro Person inkl. Materialpaket

 

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.