Martina Schmidt

Lehrercoaching

Die kleine Pause - Lehrercoaching

Coaching für Lehrergesundheit

Hallo, ich bin Martina!

Ich bin Lehrerin, Pausen-Expertin, …

… glücklich verheiratet und Mutter von zwei fast erwachsenen Söhnen.

Inzwischen arbeite ich seit über 20 Jahren in der Schule: als Grundschullehrerin, Fachleiterin in der Lehrerausbildung und als Moderatorin in der Lehrerfortbildung.

Ganz schön viele Bälle in der Luft! Ich erlebe jeden Tag, wie schwierig es ist, alles unter einen Hut zu bringen. Und dabei auch gut für mich selbst zu sorgen.

Mir begegnen in meiner Arbeit täglich Lehrkräfte aller Altersstufen, denen es genauso geht. Die sich permanent überfordert fühlen, gestresst sind und unter Zeit- und Leistungsdruck stehen. Die für ihren Beruf brennen – und ausbrennen.

Ich weiß genau, wie sich das anfühlt, denn vor ein paar Jahren stand ich kurz davor, meinen Job aufzugeben. Mich haben die täglichen Herausforderungen in der Schule an meine körperlichen und psychischen Grenzen gebracht.

Zum Glück hatte ich eine großartige Therapeutin an meiner Seite, die mich dabei unterstützt hat, diesen Tiefpunkt als Chance zu sehen, um mein Leben positiv zu verändern. Von da an habe ich mich auf den Weg gemacht mit der Frage: Wie kann ich meinen Schulalltag gelassen, gesund und gut gelaunt erleben?

Ich habe mich auf die Suche gemacht nach Methoden, die sich ohne großen Aufwand in meinen Alltag integrieren lassen und mich aus der Stress-Spirale herausholen.

Und ich habe sie gefunden! Durch intensive Beschäftigung mit der Positiven Psychologie, der Achtsamkeit, der Entspannungstherapie und vielen anderen Ansätzen bin ich inzwischen zu einer richtigen Pausen-Expertin geworden!

 

 

Was (Lehrer)Gesundheit für mich bedeutet

Natürlich ist meine Gesundheit das Allerwichtigste, weil sie entscheidend ist für meine Lebensqualität. Wenn ich nicht gesund bin, kann ich mein Leben nicht genießen und kann auch nicht für andere da sein – weder in der Familie noch im Job.

Das wusste ich auch schon vor meinem Tiefpunkt. Trotzdem habe ich mich jahrelang wenig um meine Gesundheit gekümmert. Ich habe den Dauerstress in meinem Alltag einfach ertragen, so wie es die meisten machen. Ich habe die Warnsignale meines Körpers unterdrückt und versucht, so gut wie möglich zu funktionieren. Bis es eben nicht mehr ging.

Heute weiß ich: Ich habe die Verantwortung dafür, dass ich gesund bin und dass es mir gut geht. Denn ich habe immer die Wahl.

Und das beginnt schon bei meiner Einstellung zu mir selbst: Bin ich es mir wert, gut für mich selbst zu sorgen? Nehme ich mir die Zeit für Pausen? Erlaube ich mir, mich gegen andere abzugrenzen?

Ganz schön unbequeme Fragen. Viel leichter war es für mich natürlich erstmal, die äußeren Umstände verantwortlich zu machen: die Arbeitsbedingungen in der Schule, die fordernden Eltern, die nervigen Schüler. Und doch ist es viel effektiver, bei mir selbst zu schauen: Wie reagiere ich denn auf diese Anforderungen? Muss ich so reagieren oder geht es auch anders?

 

Mein Ziel war also klar: Ich möchte gesund bleiben – trotz Schule.

Der Weg zu mehr (Lehrer)Gesundheit

Nach meiner Erfahrung besteht „Lehrergesundheit“ aus 3 Bausteinen:

Strategien für entspanntes Unterrichten, für die eigene Selbstorganisation und für aktive Selbstfürsorge.

Und immer geht es um die Frage: Wie kann es leichter sein?

Mein Lieblingsthema: die kleinen Pausen.

Gerade dann, wenn ich meine, überhaupt keine Zeit für eine Pause zu haben, brauche ich sie am dringendsten! Und das geht mir besonders im Schulalltag ganz oft so.

Ich bin ein großer Fan von Mikro- und Mini-Pausen, die sich ohne großen Aufwand integrieren lassen. Mit denen ich mich gezielt entspannen und neue Energie tanken kann. Mit diesen kleinen Pausen sorge ich aktiv dafür, mein Stresslevel im Laufe des Schultages immer wieder zu senken.

Im Laufe der Jahre habe ich Vieles ausprobiert, Manches verworfen und ganz Erstaunliches entdeckt. Auch durch unzählige Gespräche mit anderen Lehrkräften und meine Coaching-Ausbildung habe ich viele alltagstaugliche Strategien kennengelernt. Mein „Handwerkskoffer“ ist inzwischen prall gefüllt mit praxiserprobten Methoden, Tipps und Tools für ein leichteres Lehrerleben.

Diese Strategien gebe ich in meinen Workshops und in der Lehrerausbildung weiter.

Und sehr gerne unterstütze ich Dich im persönlichen Coaching auf Deinem Weg in ein leichteres Lehrerleben.

 

Zum Coaching-Angebot

Du möchtest mehr erfahren über die 3 Bausteine der Lehrergesundheit?

Trage Dich hier zum Newsletter ein und erhalte regelmäßig exklusive Informationen.

Die Kunst der kleinen Pause -

Aktive Selbstfürsorge durch Embodiment

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

Termin:  auf Anfrage

Ort:  Zoom-Konferenz

Preis: 45 € pro Person inkl. Materialpaket

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.

Mind full oder mindful? -

Achtsamkeit im (Schul)- Alltag

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

Termin:  30.11.2020, 15-17 Uhr

Ort:  Zoom-Konferenz

Spezialpreis: 20 € pro Person inkl. Materialpaket

Danke an den VBE für die Unterstützung!

 

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.

Positive Psychologie -

Stärkung im Schulalltag!

Offene Veranstaltung für Einzelpersonen

(2 Stunden)

Termin:  In Planung (Warteliste)

Ort:  Zoom-Konferenz

Preis: 45 € pro Person inkl. Materialpaket

 

Preise für Institutionen: Auf Anfrage

Ja, ich möchte mich/ Wir möchten uns für diesen Workshop anmelden. Nach Absenden meiner Daten erhalte ich weitere Informationen per Mail.